Auf dem Weg zum eBook-Millionär – oder?

Share on TwitterShare on XingSave on DeliciousDigg ThisShare on Myspace

eBooks boomen! Hört man doch überall. Da dachte ich: Pfeif auf einen tradtionellen Verlag, kassiere 70% Tantiemen und werde in ein paar Tagen Millionär. Hört sich gut an, oder?

Amanda Hooking hat es immerhin vorgemacht. Also, warum sollte das bei mir nicht klappen? Immerhin habe ich fast zweieinhalb Jahre darauf verwendet, zu planen, zu schreiben und zu korrigieren und herausgekommen ist, mit SECHS, mein erster Roman von 394 Seiten …

Tja … und nun stehe ich hier, ich armer Tor und blogge als wie nie zuvor. Apropos: Da wären wir beim Thema: warum blogge ich?

Das ist leicht zu beantworten. Ich will wissen, was am eBook-Boom dran ist, kann man – wenn vielleicht nicht reich werden – so doch wenigstens vernünftige Verkaufszahlen machen? Dieser Blog soll angehenden eBook-Autoren, oder solchen die es schon sind, etwas handfestere Informationen an die Hand geben – und ich hoffe, im Eigeninteresse, nicht desillusionieren.

Kurz: Ich werde meine Erfahrungen mit dem Verkauf meines Romans “Sechs” hier publizieren; Verkaufszahlen, Erlöse und dergleichen nennen. Offen, schonungslos, knallhart.

Share on TwitterShare on XingSave on DeliciousDigg ThisShare on Myspace

2 comments on “Auf dem Weg zum eBook-Millionär – oder?

  1. Kirsten Wendt on said:

    Ein Mit-Millionärs-Anwärter – spannend! Werde deine Beiträge verfolgen und dich ggfs. anpumpen, wenn du vor mir zum deutschen Hocking wirst!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>